• Datum
    28.04.2017 - 05.11.2017
  • Uhrzeit
    10:00 - 20:00
  • Eintrittspreis
    Eintritt frei
  • Veranstaltungsadresse
    Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin
  • Stiftung Topographie des Terrors
  • Gedenkstätte Deutscher Widerstand

"Überall Luthers Worte..." - Martin Luther im Nationalsozialismus

Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Luther-Rezeption in der Zeit des Nationalsozialismus. Im Fokus steht der vielfältige Rückbezug auf den Reformator Martin Luther während des „Dritten Reichs“, wobei sowohl die staatliche als auch die kirchliche Rezeption Luthers und insbesondere seiner antisemitischen Spätschriften dargestellt werden. Die Ausstellung bietet auch einen Einblick in die wichtigsten Entwicklungen der Situation der christlichen Kirchen in der NS-Diktatur.

Öffnungszeiten: Täglich 10-20 Uhr

Begleitveranstaltungen, Sonderöffnungen während des Kirchentags.

23.5. 19.30 Uhr Weltanschauliche Motivationen und Religiösität der NS-Bewegung (Begleitveranstaltung zu "Überall Luthers Worte…").

Vortrag Prof. Dr. Horst Junginger, Berlin, Moderation: Dr. Ulrich Prehn, Berlin

25.5. 19 Uhr Was hatte das „Dritte Reich” mit Luther zu tun?

Podiumsgespräch in Rahmen des Evangelischen Kirchentags 2017. Es diskutieren der Kurator der Ausstellung „Überall Luthers Worte …” - Luther im Nationalsozialismus, Dr. Ulrich Prehn, und Prof. Dr. Martin Stöhr.

18.7.  19 Uhr Theologische Diskussionen um Luther im NS-Staat

Vortrag. Prof. Dr. Heinrich Assel, Greifswald, Moderation: PD Dr. Anke Silomon, Berlin

19.9.  19 Uhr Christliche Haltungen zum Nationalsozialismus im Zweiten Weltkrieg

Vortrag. Prof. Dr. Martin Greschat, Münster, Moderation: Dr. Beate Kosmala, Berlin

17.10.  19 Uhr Luther und Antisemitismus in der nationalsozialistischen Gesellschaft

Vortrag Prof. Dr. Manfred Gailus, Berlin, Moderation: Dr. Angelika Königseder, Berlin

2.11.  19 Uhr Kirchen im Umgang mit ihrer Geschichte nach 1945

Podiumsgespräch. Prof. Dr. Olaf Blaschke, Münster, Prof. Dr. Dres. h.c. Christoph Markschies, Berlin, und Prof. Dr. Peter Steinbach, Berlin, Moderation: Pfarrerin Marion Gardei, Berlin (Erinnerungsbeauftragte der EKBO)

Zur Veranstaltungsübersicht arrow_forward